preload preload

Bürgerinformationen

Das Beteiligungskonzept zum VEP Erlangen sieht eine enge Verschränkung klassischer Methoden, wie Workshops, Diskussionsveranstaltungen, Ortsbegehungen, mit neuen Online-Verfahren vor. Dieser Instrumentenmix soll unter anderem sicherstellen, dass allen Bürgerinnen und Bürgern Erlangens die Möglichkeit gegeben wird, sich am VEP-Prozess zu beteiligen.

Die Bürgerinformationsveranstaltungen geben allen Interessierten die Gelegenheit, mit den Planer ins Gespräch zu kommen, Rückfragen zu stellen, Ideen einzubringen und den Stand der Arbeiten aus ihrer Sicht zu kommentieren und zu bewerten.

Protokoll der Bürgerinformationsveranstaltung Tennenlohe jetzt Online!

Was soll sich für Fußgänger in Tennenlohe verbessern? Unter diesem Motto hat die Stadtverwaltung am 04. Oktober 2018 von 19:00-21:15 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Bürgerinformationsveranstaltung in der Mensa der Grundschule Tennenlohe (Enggleis 6, 91058 Erlangen) eingeladen.

Von der Haustür zum Parkplatz, vom Fahrradständer zum Einkaufszentrum, von Café zu Café, von der Schule zu Freunden, von der Arbeit zum Sport, von der Bushaltestelle zum Restaurant etc…. Jeder Mensch, der im öffentlichen Raum unterwegs ist, ist zwangsläufig auch einmal ein Fußgänger. Doch vielerorts laden die vorhanden Strukturen nicht zum zu Fuß gehen ein.

Im Rahmen des Verkehrsentwicklungsplanes wurde daher die Situation für Fußgänger in Tennenlohe unter die Lupe genommen. Das Planungsbüro plan&rat aus Braunschweig hat ein Fußwegnetz mit den wichtigsten Fußwegeverbindungen erstellt und diese Strecken auf Mängel hin untersucht (z.B. fehlende Barrierefreiheit, zu schmale Gehwege, Konflikt mit anderen Verkehrsarten etc.). Auch in einem Stadtspaziergang vergangenen Jahres wurden Mängel und Anregungen zur Verbesserung des zu Fuß Gehens in Tennenlohe gesammelt.

Basierend darauf wurde ein Handlungskonzept vorgestellt, welches Maßnahmen zur Verbesserung der Situation für Fußgänger in Tennenlohe enthält. Wir bedanken uns ganz herzlich für die zahlreiche und aktive Teilnahme an der Bürgerinformationsveranstaltung!

DOWNLOADS:

Dokumentation der 4. VEP-Bürgerinformationsveranstaltung jetzt Online!

"Unterwegs in der Innenstadt - Verkehrskonzept zur Reduzierung des Durchgangsverkehrs". Zu dieser Thematik informierte die Stadt Erlangen die ca. 160 erschienenen Teilnehmer der 4. VEP Bürgerinformationsveranstaltung im Katharinensaal im Kreuz & Quer. Neben der Vorstellung des Parkraumkonzeptes für die Innenstadt wurde das von der Verwaltung erarbeitete Stufenkonzept zur Reduzierung des Durchgangsverkehrs in der Innenstadt vorgestellt.

Im Vorfeld der Bürgerinformationsveranstaltung hat die Verwaltung eine Vielzahl unterschiedlicher Planfälle zur Reduzierung des motorisierten Durchgangsverkehrs in der Innenstadt entwickelt und bezüglich ihrer verkehrlichen und städtebaulichen Wirksamkeit, ihres Einflusses auf die Umweltqualität sowie ihrer Realisierungsfähigkeit untersucht. Bei der Bewertung der Planfälle stellte sich eine stufenweise Umsetzung der Maßnahmen als am zielführendsten heraus.

Das Stufenkonzept, das in der ersten Umsetzungsphase eine Einbahnstraße in der Neuen Straße sowie eine Verkehrsberuhigung in der Spardorfer Straße und in der Henkestraße vorsieht, wurde bereits am 19.06.2018 im Umwelt-Verkehr- und Planungsausschuss vorgestellt. Eine überarbeitete Vorlage wird dem Stadtrat in der Juli-Sitzung am 26.07.2018 vorgelegt. Mit dieser Vorlage will sich die Verwaltung den Auftrag für die Detailplanung der vorgesehenen Maßnahmen für die Umsetzung eines Probebetriebs einholen. Die Detailplanung und der Beginn des Probebetriebs wird in enger Zusammenarbeit mit der Öffentlichkeit, den Anliegern und dem Universitätsklinikum Erlangen abgestimmt.  

DOWNLOADS

Dokumentation der 3. Bürgerinformation am 13.11.2017

Wie soll sich die Mobilität in der Innenstadt bis zum Jahr 2030 entwickeln? Zu dieser Fragestellung wurden im Rahmen des Verkehrsentwicklungsplans verschiedene Ideen zur Verkehrsführung sowie für ein integriertes Parkraumkonzept in der Innenstadt entwickelt. Unter dem Motto „Unterwegs in der Innenstadt – Ideen für ein zukunftsfähiges Verkehrskonzept“ wurden diese Vorschläge am 13.11.2017 im vollbesetzten kleinen Saal der Heinrich-Lades-Halle vorgestellt und diskutiert.

Die bei einer Informationsveranstaltung vorgestellten ersten Ideen zur Entlastung der Innenstadt vom Durchgangsverkehr werden derzeit mit Hilfe eines Verkehrsmodells auf ihre verkehrliche Auswirkung hin geprüft. Dabei werden auch die Konsequenzen für andere Straßen (z.B. Essenbacher- /Spardorfer Straße) berücksichtigt. 2018 werden die Ergebnisse zunächst im 16. Forum VEP (15.03.18) zur Diskussion gestellt und nochmals öffentlich präsentiert.

DOWNLOADS

Dokumentation der 2. Bürgerinformation am 7. Juli 2015

„Busse und Bahnen… Da gehen wir ran!“ lautete das Motto der 2. Bürgerinformations- veranstaltung. Mehr als 100 Interessierte aus Erlangen und aus der Region folgten der Einladung der Stadt in den Redoutensaal.

Die Vorstellung des Netzes und die Wirkungen, die aufgrund des neuen Liniennetzes erwartet werden, bildeten den Auftakt für die intensiven Diskussionen in den Arbeitsgruppen. Neben dem Plannetz konnten sich die Bürgerinnen und Bürger auch über die Bilanz des Plannetzes und weitere Entwicklungen bzw. infrastrukturelle Maßnahmen informieren. Das öffentliche Beteiligungsverfahren konnte ebenfalls in einer Arbeitsgruppe diskutiert werden. Wie mit den Rückmeldungen und Anregungen umgegangen wird, können Sie der Dokumentation entnehmen.

Downloads

Dokumentation der 1. Bürgerinformation am 6. Mai 2014

Den Auftakt zum Bürgerbeteiligungsverfahren machte die Bürgerinformation am 6. Mai 2014 in der Heinrich-Lades-Halle unter dem Motto „Busse und Bahnen… Wo müssen wir ran?“, die allen Bürgerinnen und Bürgern sowie auch Interessierten (Pendlern, Studierenden etc.) aus den umliegenden Landkreisen offen stand. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die ÖPNV-Bestandsaufnahme. Ca. 150 Teilnehmer folgten der durch Plakate, Werbung in Bussen und über online-Kanälen publik gemachten Einladung der Stadt. Neben Fachvorträgen erhielten sie hier Gelegenheit, eigene Inhalte zu erarbeiten und als Vorschläge in den Prozess einzuspeisen.

Alle Anregungen, die auf der Bürgerveranstaltung eingegangen sind, wurden im Nachgang in die Online-Plattform www.mitmachen.vep-erlangen.de übertragen. Damit wurde sichergestellt, dass die mündlich erarbeiteten Hinweise auf die gleiche Art ausgewertet und in der weiteren Planung beachtet werden, wie dies auch mit den online übermittelten Vorschlägen geschieht.

Downloads

Fotoimpressionen von der 1. Bürgerinformation

Das Plenum
Das Plenum
Oberbürgermeister Janik
Oberbürgermeister Janik
Viele Teilnehmer mit großem Interesse am VEP
Viele Teilnehmer mit großem Interesse am VEP
Kleingruppenarbeit
Kleingruppenarbeit
Rege Diskussionen
Rege Diskussionen
"Busse und Bahnen... wo müssen wir ran?"
"Busse und Bahnen... wo müssen wir ran?"

Letzte Aktualisierung: 26.11.2018

 

Kalender

Keine Einträge gefunden

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen zum VEP-Fortschreibungsprozess? Gerne können Sie uns kontaktieren!

Twitter @VEP_Erlangen