preload preload

Stadtspaziergänge

Stadtspaziergänge - Zu Fuß unterwegs in Tennenlohe und der Innenstadt

Unter dem Motto zu Fuß unterwegs in Tennenlohe und der Innenstadt fanden insgesamt vier Stadtspaziergänge statt.

Lange Zeit wurde der Fußverkehr in ganz Deutschland von der Verkehrsplanung zu wenig beachtet. Dies hat sich in den letzten Jahren geändert. Die Planung hat erkannt: Ohne gute Bedingungen für den Fußverkehr gibt es kein attraktives öffentliches Leben in der Stadt, funktionieren Zentren und Nachbarschaften nicht, leidet die Verkehrssicherheit, die Umwelt und die Lebensqualität. 

Daher gilt auch in Erlangen die Frage: Was soll sich für Fußgänger verbessern? Unter aktiver Beteiligung wurden bei den gemeinsamen Rundgängen Erfahrungen und Vorschläge für den Fußverkehr in der Innenstadt und Tennelohe gesammelt.

Stadtspaziergang Tennenlohe

 

Was soll sich für Fußgänger in Tennenlohe verbessern? Unter diesem Motto fand am 11. Oktober ein gemeinsamer Rundgang statt.

An dem Stadtspaziergang haben zusammen mit den Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung 20 Personen teilgenommen. Darunter waren auch Vertreterinnen und Vertreter des Ortsbeirats und des Stadtrats. Nach der Begrüßung durch Herrn Dr. Korda, Abteilungsleiter Verkehrsplanung der Stadt Erlangen, erläuterte Frau Krause vom Büro plan & rat kurz den Verlauf des Stadtspaziergangs. Den Teilnehmenden wurden Routenpläne ausgehändigt. Die Führung übernahm Herr Schäfer (plan & rat).

An den insgesamt 11 Haltepunkten wurden nach einer kurzen Beschreibung der Situation die Anmerkungen und mögliche Verbesserungsvorschläge der Teilnehmenden aufgenommen.

Downloads

 

Stadtspaziergänge Innenstadt

Ihre Meinung war gefragt. Was soll sich für Fußgänger in der Innenstadt verbessern? Die Stadtapziergänge in der Innestadt richteten sich dabei an unterschiedliche Zielgruppen.

Gruppe Allgemeine Öffentlichkeit

An dem Stadtspaziergang haben zusammen mit den Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung 16 Personen teilgenommen. Nach der Begrüßung durch Herrn Dr. Korda, Abteilungsleiter Verkehrsplanung der Stadt Erlangen, erläuterte Frau Krause vom Büro plan & rat kurz den Verlauf des Stadtspaziergangs. Den Teilnehmenden wurden Routenpläne ausgehändigt.

An den insgesamt 12 Haltepunkten wurden nach einer kurzen Beschreibung der Situation die Anmerkungen und mögliche Verbesserungsvorschläge der Teilnehmenden aufgenommen.

Gruppe Menschen mit Behinderungen und Mobilitätseinschränkungen

An dem Stadtspaziergang haben zusammen mit den Vertreterinnen und Vertretern der Verwaltung 21 Personen teilgenommen. Nach der Begrüßung durch Herrn Dr. Korda, Abteilungsleiter Verkehrsplanung der Stadt Erlangen, erläuterte Frau Krause vom Büro plan & rat kurz den Verlauf des Stadtspaziergangs. Die Führung übernahm Herr Schäfer (plan & rat). Den Teilnehmenden wurden Routenpläne ausgehändigt.

An den insgesamt 8 Haltepunkten wurden nach einer kurzen Beschreibung der Situation die Anmerkungen und mögliche Verbesserungsvorschläge der Teilnehmenden aufgenommen.

Gruppe Senioren und Kinder / Jugendliche