preload preload

Ideen- und Themenspeicher

Wer täglich in und um Erlangen unterwegs ist, kennt nicht nur die Probleme im Stadt- sowie Stadt-Umland-Verkehr, sondern hat oft auch Ideen, wie diese gelöst werden können. Seit diese Webseite Online ist, haben Initiativen, Verbände, Experten, Bürgerinnen und Bürger der Stadt und Pendler bereits zahlreiche Ideen und Anregungen bei der Stadtverwaltung per Mail an die Stadtverwaltung übermittelt. Nicht jedem Hinweis kann sofort nachgegangen werden, nicht jede Idee können die Planenden sofort kommentieren oder umsetzen.

Damit jedoch im VEP-Prozess nichts verloren geht, dokumentieren wir nachfolgend die Ideen (in der Reihenfolge ihres Eingangs). Hier können sie sehen, an welchem Punkt des Planungsprozesses die eingegangenen Hinweise bearbeitet werden können. Im weiteren Planungsverlauf dokumentieren wir auch, wie mit den Hinweisen umgegangen wurde.

Über diesen Ideenspeicher hinaus haben Sie Gelegenheit, im Rahmen des Beteiligungsverfahrens diese und weitere Punkte nochmals einzubringen, sie mit anderen zu diskutieren, gemeinsam Vorschläge zu entwickeln und die Vorschläge anderer zu kommentieren. Die Beteiligungsplattform dafür werden wir in Kürze für Sie bereitstellen.

Lfd. Nr. Inhaltliche Anregung Anmerkung Gehört zur Bearbeitung im
1 Einsatz batteriegetriebener Busse VEP
2 Entlastung der Innenstadt vom Busverkehr Ist Bestandteil der Neuplanung des Busnetzes gemeinsam mit umliegenden Landkreisen ÖPNV-Konzept, NVP
3 Entlastung der Innenstadt vom Kfz-Durchgangsverkehr VEP
4 Verbesserung Umsteigehaltestellen Ist Teil der Neuplanung Busnetz ÖPNV-Konzept, NVP
5 Straßenraumumgestaltung zur Verbesserung der Sicherheit für Fußgänger VEP
6 Reduzierung des Pkw-Anteils um mindestens 20 Prozent zur Emissionsreduzierung und als Beitrag zum Klimaschutz ÖPNV-Konzept, VEP
7 Einrichtung eines Newsletter zum VEP Umgesetzt, siehe hier
8 Radverkehr:
  • zu viele Radwege gegenläufig zum Kfz-Verkehr
  • Missachtung bestehender Regeln
 
VEP
9 Finanzierung des ÖPNV: Neue Finanzierungsinstrumente zur Wiederherstellung der Balance zwischen IV und ÖPNV VEP
10 Kreisverkehre statt Ampelkreuzungen einrichten (Vorbild u. a. die Partnerstadt Rennes) VEP
11 Beteiligung von Pendlern am VEP-Prozess Das Beteiligungskonzept sieht u.a. über die Online-Partizipation umfängliche Beteiligungs-möglichkeiten auch und gerade für Pendler und andere vor, die nicht in Erlangen wohnen, jedoch regelmäßig in der Stadt am Verkehr teilnehmen ÖPNV-Konzept, NVP, VEP
12 Deutliche Trennung der Flächen von Fahrrad- und Fußverkehr (z.B. Halbmondstraße - Schlossplatz); Durchgängigkeit von Radwegen (kein Abbrechen wie bspw. in Essenbacher Str. oder in der Bayreuther Straße stadtauswärts) VEP
13 Übersetzung von Bürgerinformationsveranstaltungen in die Deutsche Gebärdensprache Bei der 1. Bürgerinformation am 6. Mai umgesetzt ÖPNV-Konzept, NVP, VEP
14Einführung eines Bike-Sharing-Systems in Erlangen VEP
15Überquerung der Allee am Röthelheimpark für Schulkinder gefährlich VEP
16Kosten für die ÖPNV-Nutzung für Renter zu hoch Die Tarife (Fahrpreise) des ÖPNV in Erlangen werden vom Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN) festgesetzt. Die Hinweise zu Fahrpreisen werden an den VGN weitergeleitet.
17Ausweisung einer Tempo-30-Beschränkung in der Essenbacher Straße VEP

Letzte Aktualisierung: 02.10.2017

 

Kalender

Keine Einträge gefunden

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen zum VEP-Fortschreibungsprozess? Gerne können Sie uns kontaktieren!

Twitter @VEP_Erlangen