preload preload

Was ist der VEP?

Der Verkehrsentwicklungsplan (kurz: VEP) ist die wesentliche Grundlage für die Planung und Organisation des Verkehrs in Erlangen. Er berücksichtigt alle Verkehrsarten - einzeln und mit Blick auf das Miteinander.

Öffentlicher Nahverkehr Radverkehr Fußverkehr Motorisierter Individualverkehr und Wirtschaftsverkehr

So entsteht eine integrierte „Planung aus einem Guss“ mit langfristiger Perspektive: Der Zeithorizont des Plans richtet sich auf das Jahr 2030.

Dieser Blick in eine scheinbar weit entfernte Zukunft ist wichtig. Nur so kann sichergestellt werden, dass einzelne Maßnahmen nicht nur kurzfristigen Vorgaben folgen. Der VEP baut auf das Bestehende auf, fügt es zusammen und korrigiert es, wenn Veränderungsbedarf besteht. Darüber hinaus zeigt er, wie das langfristige Ziel über kurz- und mittelfristige Maßnahmen erreicht werden kann. Er ist also in den Realitäten verankert und entwickelt aus diesen seinen Gestaltungsanspruch. Grundsätzlich gilt: Alle Maßnahmen sollen langfristig einen Beitrag zur Entwicklung der Stadt Erlangen leisten.

Der letzte Erlanger Verkehrsentwicklungsplan stammt aus dem Jahre 1995. Im Jahr 2005 wurde er durch Aktualisierung wichtiger Datengrundlagen fortgeschrieben. Eine grundlegende inhaltliche Überarbeitung wurde jedoch nicht vorgenommen. Im Jahr 2011 wurde beschlossen, den VEP erneut fortzuschreiben. Dabei wird schrittweise mit Bearbeitung unterschiedlicher Schwerpunktthemen vorgegangen.

Letzte Aktualisierung: 02.10.2017

 

Kalender

Keine Einträge gefunden

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen zum VEP-Fortschreibungsprozess? Gerne können Sie uns kontaktieren!

Twitter @VEP_Erlangen